Römer in Perl

Römischer Grabhügel bei Nennig

Römischer Grabhügel bei Nennig

Der Grabhügel, der auch „Mahlknopf“ genannt wird, ist in der Art dem Grab des Kaisers Augustus in Rom nachempfunden. Ähnliche Bauwerke in Deutschland aus dieser Epoche erreichen nur selten die Größe des Nenniger Tumulus. Der repräsentative Grabtumulus, der zur Nenniger Villa gehört, unterstreicht den Wohlstand und die herausgehobene gesellschaftliche Stellung des ehemaligen Besitzers der Villa. Welche Funktion diese Villenanlagen für die umliegenden Siedlungen hatten, lässt sich heute noch nicht abschließend beurteilen.  Bereits mehrfach vorgenommene archäologische Ausgrabungen Mitte des 19. Jahrhunderts sollen eine Glasurne und ein Schwert gefunden haben. Neuere Ausgrabungen in den 1990er Jahren brachten keine neuen wesentlichen Funde.

Zurück

Close Window