Römer in Perl

Römisches Kulturerbe in Perl

Vor etwa 2000 Jahren erreichten die Römer das Moseltal und nach wie vor zeugen zahlreiche Funde von der römischen Zeit des Dreiländerecks – allen voran das römische Mosaik in Nennig, der Archäologiepark "Römische Villa Borg" und das Amphitheater in Dalheim. In der am Orginalfundplatz rekonstruierten Villenanlage in Borg befindet sich neben einem luxuriösen Herrenhaus, einem Villenbad, mehreren Wohn- und Wirtschaftsgebäuden und sechs römischen Gärten auch eine römische Taverne mit Speisen aus der römischen Zeit.

In der Region liegen viele andere interessante römische Sehenswürdigkeiten. Das Projekt "Straßen der Römer" präsentiert sie grenzüberschreitend in attraktiver Form. Mehr dazu hier: www.strassen-der-roemer.de

Römische Villa Borg

Der Archäologiepark "Römische Villa Borg" besteht aus einer deutschlandweit in Ihrer Authentizität einmaligen römischen Villa mit Nebengebäuden. Die „Villa rustica“ wurde in jahrelanger Arbeit auf den römischen Fundamenten originalgetreu mit Wandelhallen, Badeanlagen, Gärten und römischer Taverne aufgebaut.

Weiterlesen …

Römisches Fußbodenmosaik Nennig

Das römische Mosaik in Nennig ist mit einer Größe von 160m² das größte römische Mosaik nördlich der Alpen. Der 1874 wiederhergestellte und 1960 restaurierte Steinteppich schmückte einst die Empfangshalle einer Portikusvilla, die im 2. und 3. Jahrhundert n. Chr. errichtet wurde. 

Weiterlesen …

Römischer Grabhügel bei Nennig

Der Grabhügel, der auch „Mahlknopf“ genannt wird, ist in der Art dem Grab des Kaisers Augustus in Rom nachempfunden. Ähnliche Bauwerke in Deutschland aus dieser Epoche erreichen nur selten die Größe des Nenniger Tumulus.

Weiterlesen …

Close Window