Heiraten

Hier finden Sie alle Informationen zum Heiraten in Perl. 

Ehe für alle - aktuelle Hinweise

Ab dem 01.10.2017 können Personen, sofern Sie Ihren Wohnsitz in Perl haben, die Umwandlung Ihrer geschlossenen Lebenspartnerschaft in die Ehe beantragen. Ebenso ist die Anmeldung der Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare ab dem 01.10.2017 möglich.

In beiden Fällen ist eine Terminvereinbarung notwendig.

Auskunft über vorzulegende Unterlagen erteilt Ihnen gerne das Team vom Standesamt.

Stimmungsvolle Orte für Ihre Trauung

Trauzimmer Rathaus Perl
Trauzimmer Rathaus Perl
Römische Villa Borg
Römische Villa Borg
Informationen zur Anmeldung der Eheschließung

Sie melden die Ehe bei dem für Ihren Wohnsitz zuständigen Standesamt an. Hierzu ist eine Terminvereinbarung zwingend erforderlich.

Zur Anmeldung der Eheschließung sollten beide Partner bei uns persönlich vorsprechen. Wenn einer der Partner verhindert ist, kann er den Anderen schriftlich bevollmächtigen. Welche Unterlagen Sie im Einzelnen benötigen, erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch. 

Die Vollmacht sowie die Gebührentabelle finden Sie im Download-Bereich am rechten Rand.

Die Anmeldung der Eheschließung verliert nach sechs Monaten ihre Gültigkeit. Bei Fragen steht Ihnen Ihr Team vom Standesamt unter der obigen Telefonnummer gerne zur Verfügung.

Regelungen für Trauungen an Samstagen und freitags nachmittags

Sowohl für BürgerInnen der Gemeinde Perl als auch für Brautpaare, die nicht in Perl wohnen, bietet das Perler Standesamt an festgelegten Terminen Trauungen an Samstagen und Freitagnachmittagen an.

Brautpaare, die nicht in Perl wohnen und in Perl heiraten möchten, wenden sich hierzu direkt an Ihr Wohnsitzstandesamt oder auch gerne an das Perler Standesamt. Dort werden Sie über das Verfahren informiert.

Kosten
Nach bundeseinheitlich geltender Rechtsverordnung sind die Standesämter verpflichtet, für eine Trauung an einem Samstag oder Freitag Nachmittag eine Zusatzgebühr in Höhe von 66 Euro zu erheben.

Hinweis:
Wir empfehlen Ihnen, sich rechtzeitig mit uns in Verbindung zu setzen. Termine können frühestens sechs Monate vor der Trauung reserviert werden.

Ehefähigkeitszeugnis

Wenn Sie sich entschlossen haben, im Ausland zu heiraten, verlangt man von Ihnen in der Regel die Vorlage eines Ehefähigkeitszeugnisses.

Das Ehefähigkeitszeugnis ist eine Bescheinigung der Behörde des Heimatstaates, dass der beabsichtigten Eheschließung nach Heimatrecht kein Ehehindernis entgegensteht. Das Ehefähigkeitszeugnis gilt für die Dauer von sechs Monaten.

Um genau zu erfahren, welche Unterlagen Sie vorlegen müssen, setzen Sie sich bitte persönlich mit uns in Verbindung, um einen Termin zu vereinbaren. Sofern Sie sich bereits im Ausland aufhalten und Ihr letzter Wohnsitz in Saarbrücken war, können Sie Ihr Ehefähigkeitszeugnis schriftlich beantragen. Den Antrag sowie die Gebührentabelle finden Sie im Download-Bereich am rechten Rand.

Nachbeurkundung von Eheschließungen im Ausland

Grundsätzlich können Sie eine Ehe, die im Ausland geschlossen wurde, mit der dort ausgestellten ausländischen Urkunde (ggf. mit Übersetzung) im Inland nachweisen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Eheschließung hier nachbeurkunden zu lassen, sofern einer der Beteiligten die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Bezüglich der Auswirkungen auf die Namensführung und für weitere Rückfragen steht Ihnen Ihr Team vom Standesamt gerne zur Verfügung. Die allgemeine Gebührentabelle finden Sie auf der rechten Seite im Bereich für die Downloads.

Close Window