Erinnerungsorte

Erinnerungsorte

In Dreiländereck schrieb man am 14. Juni 1985 Geschichte, als Repräsentanten der ersten Schengen-Staaten das Schengener Abkommen unterschrieben. Ein im Juni 2010 in Schengen eröffnetes Museum informiert über das Abkommen. Doch auch andere Erinnerungsorte im Dreiländereck erinnern an die Kriege, die die Region zerissen. Sie zeigen, wie wichtig der Frieden für Europa ist. Der dauerhafte Frieden ist die größte Errungenschaft der Europäischen Union.

Erinnerungsort Höckerlinie

Der Westwall ist ein 630km langes, militärisches Verteidungssystem aus der Zeit des Nationalsozialismus. Er wurde zwischen 1936 und 1940 gebaut und bestand aus tausenden Bunkeranlagen und Befestigungen.

Weiterlesen …

Erinnerungsort Kriegsgräberstätte Besch

Die Kriegsgräberstätte mahnt eindringlich zum Frieden unter den Nationen. Sie erinnert an die Opfer der Kriege, die auch das Dreiländereck verwüstet haben. Die Kriegsgräberstätte mahnt, den Frieden zu bewahren und die derzeit ausgezeichneten Beziehungen zu unseren Nachbarländern aufrecht zu erhalten.

Weiterlesen …

Westwallmuseum Sinz

Einer der wenigen erhaltenen und zugänglichen Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg, gelegen am Ortsrand von Sinz an der Straße nach Kreuzweiler, wurde von Sebastian Kirch aus Besch in privater Initiative Ende 1997 erworben.

Weiterlesen …

Festungsanlage Hackenberg

Die unterirdische Festungsanlage Hackenberg wurde als Teil der Maginotlinie zwischen 1930 und 1933 von 1.800 Arbeitern gebaut. Das Bauwerk beeindruckt durch die kilometerlangen Gänge und die aufwändigen unterirdischen Anlagen.

Weiterlesen …

Friedenskapelle

Die Friedenskapelle liegt mitten in Feldern und Wiesen auf der Grenze zwischen dem saarländischen Perl und dem französischen Merschweiller. Sie wurde als Monument der deutsch-französischen Freundschaft von den Bürgern von Merschweiler und Oberperl als Mahnmal für den Frieden errichtet.

Weiterlesen …

Apacher Eifelturm

Der Eiffelturm steht bekanntlich in Paris, ein kleiner Bruder von ihm verschönert jedoch das grenzenlose Dreiländereck. An der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich erwartet jeden Besucher eine Überraschung: Der Apacher Eiffelturm heißt jeden  herzlich willkommen.

Weiterlesen …

Europamuseum und Schengener Abkommen

In Schengen schrieb man am 14. Juni 1985 Geschichte, als Repräsentanten der ersten Schengen-Staaten das Schengener Abkommen unterschrieben. Ein im Juni 2010 eröffnetes Museum informiert über das Abkommen und die Gemeinde Schengen.

Weiterlesen …

Close Window