Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 6: Neubau Sportlerheim am Sportplatz Besch

Mit Schreiben vom 20. August 2018 hat der Sportverein Besch bei der Gemeindeverwaltung die Unterstützung bei der Realisierung eines neuen Sportlerheims am Bescher Sportplatz beantragt. Der Sportverein Besch beabsichtigt auf diesem Gelände, welches auch zum ehemaligen Schulgelände gehört, ein neues Umkleidegebäude mit Funktionsräumen zu errichten. Seitens des Sportvereins werden Kosten i. H.v. ca. 450.000 € veranschlagt. Die Gemeinde Perl wurde um die Erlaubnis zur Errichtung des Vorhabens auf der vorgesehenen Fläche gebeten. Des Weiteren hat der Sportverein Besch eine finanzielle Unterstützung des Vorhabens in Höhe von 150.000 € oder 1/3 der Gesamtbaukosten beantragt. Ebenso wurde auch um Unterstützung bei weiteren Förderanträgen an die Sport-planungskommission, das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport und die Kreisverwaltung gebeten.

Der Antrag wurde zur Vorberatung an den Bau- und Umweltausschuss weitergeleitet. In seiner Sitzung am 05.09.2018 hat der Ausschuss den Antrag ausführlich beraten und einstimmig die Empfehlung zum Neubau eines Sportlerheimes an den Gemeinderat beschlossen. Der Antragsteller wurde gebeten, einen detaillierten Kosten- und Finanzierungsplan sowie weitere Planungsunterlagen einzureichen. Der Ortsrat Besch unterstützt den Antrag des Sportvereins ebenfalls in vollem Umfang.

In seiner Sitzung vom 20.09.2018 hat der Gemeinderat auf Basis der Empfehlung aus dem Bau- und Umweltausschuss einstimmig einen positiven Grundsatzbeschluss zum Neubau dieses Sportlerheims gefasst und somit seine grundsätzliche Zustimmung, vorbehaltlich des noch ausstehenden Kosten- und Finanzierungsplans erteilt. Aktuell ist hierzu bereits eine Summe in Höhe von 115.000 € im Gemeindehaushalt eingestellt. Weitere Fördermaßnahmen wurden durch die Sportplanungskommission und das Innenministerium bereits in Aussicht gestellt. Mit Schreiben vom 24.01.2019 hat die Gemeinde das Einvernehmen nach § 36 Abs. 1 BauGB zum Bauantrag hergestellt.

Freigabe ehemaliges Schulgelände zwingend erforderlich
Um den geplanten Neubau des Funktionsgebäudes realisieren zu können, bedarf es neben der gesicherten Finanzierung des Projektes auch der Freigabe des ehemaligen Schulgeländes durch das Ministerium für Bildung und Kultur. Die gewünschte Nutzungsfreigabe würde gleichzeitig auch die Umsetzung der vom Gemeinderat beschlossenen Projekte, den Neubau des Feuerwehrgerätehauses Besch und den Neubau des Bürgerhauses, ermöglichen.

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window