• Gemeinde Perl
  • Aktuell
  • Bürgermeister informiert KW 42: Kulturvielfalt einer Grenzregion - Eine Reise nach Wochern
Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 42: Kulturvielfalt einer Grenzregion - Eine Reise nach Wochern

„Geschichte direkt am Denkmal erleben“ – das können die Teilnehmer der „Monumente“ Reisen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Seit 2018 ist nun auch die Gemeinde Perl mit dem Golddorf Wochern und seiner Kapelle offizielles Reiseziel der Studienreisen.

Auf meist fünftägigen Studienreisen erkunden die Teilnehmer einzigartige Baudenkmale in ganz Deutschland. Dabei werden sie von Architekten und Fachreferenten der Stiftung geführt. Denkmal-Begeisterte erfahren aus erster Hand, was die Stiftung vor Ort bewirkt und was mit den Fördergeldern erreicht werden kann. Monumente-Reisen bieten einen Einblick in die Arbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und deren Förderprojekte.

Unter dem Titel „Kulturvielfalt einer Grenzregion“ beschäftigt sich eine Studienreise intensiv mit dem Saarland. Dabei liegt der Fokus auf der turbulenten Geschichte unseres noch jungen Bundeslands. Insgesamt durften wir in diesem Jahr bereits zwei Reisegruppen in Wochern begrüßen. Die letzte Gruppe wird am 18. Oktober bei uns zu Gast sein. Auf dem Programm stehen die Besichtigung der Kapelle, ein kleiner Fußmarsch durch Wochern und die Präsentation eines Films zur Dorferneuerung. Bei einem typischen Dreiländereck Imbiss mit Baguette und Wein aus der Region können im Anschluss einzelne Themen und Fragen mit den Referenten erörtert werden. Im Gespräch mit den Gästen steht auch Manfred Stegmann als fachkundiger Ansprechpartner bereit - Hierfür herzlich Dank!

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window