Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 41: Förderprojekt „KeepFuture“

Mit dem „Regionalbudget“ steht seit diesem Jahr für unsere Region ein neues Förderangebot für Kleinprojekte zur Verfügung. Dabei hat die LEADER-Region Merzig-Wadern ab 2019 erstmals die Möglichkeit, kleinere Projekte mit einem vereinfachten Antragsverfahren zu fördern. Projekte bis maximal 20.000 Euro Gesamtkosten können eine Förderung bis zu 80 Prozent erhalten.

Im Rahmen des ersten Projektaufrufs hat die Gemeinde Perl einen Projektantrag unter dem Titel „KeepFuture“ eingereicht. Mit einem neuen, innovativen Ansatz soll das „KeepFuture“ Projekt einen Beitrag zur Daseinsvorsorge in der Gemeinde Perl leisten. Dabei spielen zwei Aspekte eine wichtige Rolle. Das Projekt soll die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs in kleinen Ortsteilen ohne Einkaufsmöglichkeit sichern und gleichzeitig einen Beitrag zum sozialen Miteinander leisten. Umgesetzt wird diese Vorgabe durch einen „digilogen“ Dorfladen. Dieser besteht aus einer „digitalen“ und einer „analogen“ Komponente. Ältere und weniger mobile Bürgerinnen und Bürger sollen zukünftig die Möglichkeit haben alle Güter des täglichen Bedarfs (online) zu bestellen. Diese werden gebündelt vor Ort an einem „Treffpunkt Dorfladen“ von einem ehrenamtlichen Dorfcoach ausgegeben. So kann einerseits durch den digitalen Bestellprozess und die Lieferung vor Ort die Versorgung auch in kleinen Ortschaften sichergestellt werden, andererseits ergibt sich durch die Ausgabestelle vor Ort (Treffpunkt „Dorfladen“) auch die Möglichkeit zur Kontaktpflege und zum Austausch.

Wichtig ist der persönliche Kontakt, nicht das Internet

Die wichtigste Aufgabe hat der Dorfcoach. Viele ältere Menschen verfügen nicht über einen Internetzugang oder trauen sich nicht zu im Internet einzukaufen. Hier unterstützt der Dorfcoach vor Ort beim Bestellvorgang und übernimmt bei Bedarf diese Aufgabe für die Bürgerinnen und Bürger. Bei der wöchentlichen Lieferung der Waren kümmert sich der Dorfcoach um die Annahme und Ausgabe am „Treffpunkt Dorfladen“.

Im Rahmen einer ersten Testphase wird das Konzept noch in diesem Jahr in einem Teilbereich der Gemeinde Perl umgesetzt und soll bei Erfolg innerhalb der nächsten drei Jahre kontinuierlich ausgebaut werden. Eine erste Informationsveranstaltung für interessierte Bürgerinnen und Bürger findet Ende Oktober statt. Hier wird das Projekt noch einmal detailliert vorgestellt und Dorfcoaches berichten von Ihren Praxiserfahrungen im Rahmen der Pilotumsetzung im St. Wendeler Land. Wer Interesse am Thema Dorfcoach hat, kann sich gerne vorab an die Gemeindeverwaltung wenden (Patrick Müller, p.mueller@perl-mosel.de, +49 (0) 6867 66 148).

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window