• Gemeinde Perl
  • Aktuell
  • Bürgermeister informiert KW 28: Straßensperrungen im Rahmen der Globalmaßnahmen
Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 28: Straßensperrungen im Rahmen der Globalmaßnahmen

Derzeit führt die Bauunternehmung Peter Keren GmbH im Rahmen der Globalmaßnahmen der Gemeinde Perl Straßeninstandsetzungsarbeiten in verschiedenen Ortsteilen der Gemeinde Perl durch. Im aktuellen Bauabschnitt sind folgende Straßenabschnitte betroffen:

  • Besch, Ortsverbindungsstraße Besch Tettingen vom Ortsausgang Besch bis zur Einmündung in die Straßen Nennig – Tettingen
  • Besch, Industriestraße, an der Eisenbahnbrücke in Richtung Mosel
  • Büschdorf, Auf der Heide in Richtung Frankreich
  • Sinz, Ortsverbindungsstraße Sinz – Kirf (Vollsperrrung am 24. und 25.07.2018)
  • Sinz, Ortsverbindungsstraße Sinz – Butzdorf (Vollsperrung am 24. und 25.07.2018)
  • Sinz, Straße Im Tränkfeld

Zum Teil werden die vorgenannten Straßen bzw. Teilbereiche der Straßen vollständig für den Verkehr gesperrt. Der Anliegerverkehr ist bis zur jeweiligen Vollsperrung zugelassen. Soweit die Bauausführung es ermöglicht, werden die Arbeiten unter halbseitiger Sperrung der Straßen vorgenommen. Die Anwohner und die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Maßnahmen und die damit verbundenen Einschränkungen gebeten.

Funkloch-Meldestelle eingerichtet

Seit wenigen Tagen stellen Staatskanzlei und Breitbandbüro Saar auf dem gemeinsamen Portal www.breitband-saarland.de ein Formular zur Meldung von Funklöchern bereit. Die Rückmeldungen sollen genutzt werden, um die Netzbetreiber auf unterversorgte Gebiete aufmerksam zu machen.

Die Mobilfunkversorgung im Saarland wird dank neuer Technologien wie LTE immer leistungsfähiger. Leider kommen die Verbesserungen nicht überall im gleichen Tempo an. Die Staatskanzlei und das Breitbandbüro Saar machen sich derzeit ein Bild davon, wo genau die Funklöcher im Saarland liegen. Neben eigenen Messungen und den Versorgungssimulationen der Netzbetreiber sollen auch praktische Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger einbezogen werden. Deshalb ist ab sofort ein Meldeformular für Funklöcher auf www.breitband-saarland.de verfügbar.

Die Anlaufstelle geht auf einen Vorschlag der saarländischen Bundestagsabgeordneten Nadine Schön zurück und ist ein gutes Beispiel dafür, wie das Land und seine Bundestagsabgeordneten Hand in Hand arbeiten. Sobald eine belastbare Versorgungssicht vorliegt, sollen Gespräche mit den Funknetzbetreibern stattfinden, um gemeinsam Lösungsansätze und Ausbauszenarien zu entwickeln.

Zurück

Close Window